Saisonale Küche

Regenbogen-Herbstgemüse aus dem Ofen

So lecker und bunt schmeckt der Herbst

Der Herbst ist jetzt wirklich angekommen und mit ihm die Saison von fantastischem Gemüse in allen Farben des Regenbogens. Für alle, die sich gerne saisonal ernähren, kommt jetzt die beste Zeit, in der Möhren, Kohl, rote oder gelbe Beete und jede Menge anderes Wurzelgemüse auf den Wochenmärken oder im Supermarkt zu finden sind. Lieben meine Kinder Pastinaken genau so sehr wie ich? Eher nicht. Aber ich habe eine kreative Idee, wie saisonales Ofengemüse zum kunterbunten Kindergericht wird – inspiriert von den Farben des Regenbogens.

„Das Rezept für Ofengemüse ist so kinderleicht, dass es sich auch prima für Wochentage eignet.“

Eat Rainbow!

Wurzelgemüse aus dem Ofen wird gleich doppelt so lecker, wenn man es als Regenbogen-Gemüse anrichtet – das Auge isst schließlich mit. Den Verlauf des Regenbogens von Rot bis Violett kann man wunderbar mit verschiedenen Gemüsesorten darstellen. Hier sind meine Vorschläge:

Rot – Rote Beete

Orange – Hokkaido-Kürbis

Gelb – gelbe Möhre

Grün – Wirsing

Blau – blaue Kartoffeln

Lila – Aubergine

Natürlich kann man auch Farben auslassen oder durch anderes Gemüse ersetzen, bei der großen Auswahl an saisonalen Gemüsesorten ist das gar kein Problem.

So wird das Ofengemüse zubereitet

Das Rezept für Ofengemüse ist so kinderleicht, dass es sich auch prima als Abendessen unter der Woche eignet:

  • Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Gemüsestücke auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder in einer Auflaufform von Rot über Orange, Gelb, Grün und Blau bis Lila anordnen
  • Gemüse mit Olivenöl beträufeln, nach Geschmack grobes Meersalz (gerade im Sale!) und frischen Rosmarin darüber streuen
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) je nach Größe der Stücke ca. 25 – 35 Minuten garen (für knackigeres Gemüse entsprechend kürzer)
  • Schmeckt wunderbar mit Kräuterquark, Aioli oder einfach pur

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Mit bunten Grüßen
Ihre Katharina


Der Winzer hinter dem Wein

Der Winzer hinter dem Wein

Kennen Sie Michel Maury?

Im September beginnt in vielen Regionen die Weinlese – für Weinliebhaberinnen wie mich eine spannende Zeit, denn jetzt werden die Trauben geerntet, die in den nächsten Jahren als Wein in den Regalen stehen. Bei der Auswahl der Weine für unseren Shop bin ich auf einen Winzer gestoßen, der in Frankreich seit Jahrzehnten mit viel Erfahrung erlesenen Weine kreiert. Deshalb muss ich heute ein Bisschen von Michel Maury schwärmen, falls Sie ihn noch nicht kennen.

„Für „gute, moderne Weine“ schlägt Michel Maurys Herz – aber dabei verliert er nie die Weintradition seiner Vorväter aus den Augen.“

Michel Maury bei SELECTION bei bofrost*

Im SELECTION by bofrost*Online-Shop haben wir ja nicht nur eines, sondern gleich drei Produkte von Michel Maury im Sortiment. Das Michel Maury Rotwein Probierset, das Michel Maury Rotwein / Weißwein Probierset und ein edles Michel Maury Olivenöl im Öl & Gewürze Set: „Mediterran“. Ich habe Ihnen ja schon viel darüber erzählt, wie köstlich ich seine Weine finde, aber der Winzer dahinter ist mindestens genau so erwähnenswert.

Ein ganz besonderer Winzer

Michel Maury ist Winzer aus Leidenschaft. 1946 im kleinen französischen Dorf Cruzy geboren, hat er seine Wurzeln direkt zwischen zwei berühmten Weinregionen: Saint-Chinian und Minervois, direkt neben dem legendären Languedoc. Hier werden seit Jahrhunderten berühmte Rebsorten angebaut und Maury wuchs inmitten dieser reichen Weinkultur auf. Warme Temperaturen, kräftiger Wind und karge Böden produzieren hier unglaubliche Weingewächse, denen sich Maury schon früh widmete.

60 Jahre Erfahrung für moderne Weine

Seit den 60ern ist der studierte Önologe im Weinberg unterwegs und prägt die Weinlandschaft im Languedoc. In der Zeit hat er natürlich einen riesigen Erfahrungsschatz aufgebaut und kennt seine Reben wie kein anderer. Für „gute, moderne Weine“ schlägt sein Herz – aber dabei verliert er nie die Weintradition seiner Vorväter aus den Augen. Und das schmeckt man. Wenn die Weine in den ersten Monaten der Reifung ihr volles Potenzial entwickeln, kreiert Maury aus den besten Partien vom Merlot, Chardonnay oder Cabernet seine Grande Cuvées. Besonders edle und auf Holz gereifte Anteile werden in limitierter Stückzahl als Réserve auf dem Markt gebracht – allerdings nicht in jedem Jahr, es ist also eine echte Rarität.

Mit winzerischen Grüßen
Ihre Katharina


Hallo Herbst

Hallo Herbst

Weingenuss in der goldenen Jahreszeit

Hallo Herbst! Am 22. September ist kalendarischer Herbstanfang und bei mir löst das sofort Glücksgefühle aus. Endlich wieder raschelndes Laub, Raureif auf der Wiese hinter dem Haus und leuchtend orangene Kürbisse. Was auch zum Herbst dazugehört: Die Weinlese! Die fängt in vielen Regionen im September an – also werden jetzt gerade die Trauben für den Jahrgang 2021 gelesen. 

Rosé und Weißwein kann man nur bei 30 Grad trinken? Vollkommen falsch, finde ich!"

Herbstzeit ist Weinzeit

Streng genommen gibt es keine richtige oder falsche Zeit, um Wein zu genießen, denn durch die Lagerung kann man ihn sowieso erst nach einer Weile genießen. Die Ausnahme ist der Federweißer, der jetzt schon überall in den Regalen zu finden ist. Ich habe mir aber vorgenommen, dieses Jahr meinen neuen Lieblingswein zu entdecken. Der perfekte Einstieg ist unser Rot- und Weißwein Probierset von Michel Maury.  In diesem Set sind je zwei Flaschen Cabernet Sauvignon, Marselan, Merlot, Grande Réserve, Merlot Réserve und Blanc de Blancs enthalten. Sechs Weine, mit denen Sie Ihren Horizont erweitern können und vielleicht einen neuen Liebling entdecken. Mir gefällt besonders der Merlot, für den der Kultwinzer Michel Maury besonders berühmt ist. Maury ist übrigens ein wahnsinnig inspirierender Winzer, dessen ganze Leidenschaft dem Anbau der besten Weine gilt. „Wein ist unsere Geschichte, unser Herz“, sagt er – ein wunderschönes Zitat, wie ich finde. 

Rosé geht immer

Rosé und Weißwein kann man nur bei 30 Grad trinken? Vollkommen falsch, finde ich! Unser Weißwein und Roséwein Probierset von Philippe Cesar mit jeweils 2 Flaschen Rosé, Colombard und Sauvignon Blanc Cuvée Intense schmeckt im goldenen September genauso köstlich wie im Hochsommer. Kennen Sie die Rebsorte Colombard schon? Sie hat ihren Ursprung in der Region Cognac im Westen Frankreichs und wurde früher vor allem zu Herstellung von Cognac und Armagnac eine Rolle. Heute wird vor allem Weißwein daraus hergestellt – eine gute Idee, denn er schmeckt wunderbar blumig, fruchtig und frisch. Vielleicht schmecken Sie auch ein bisschen die Sonne Frankreichs, die diesen Trauben ihr Aroma geschenkt hat. 

 

Mit herbstverliebten Grüßen
Ihre Katharina 


Sommerliche Genussmomente 

Sommerliche Genussmomente

Mediterrane Feinkost im Angebot

Dieser Sommer war ja vielerorts ziemlich durchwachsen – nicht nur wettertechnisch. Deshalb habe ich beschlossen, ihn dieses Jahr bis zum Ende richtig auszukosten. Besonders gut gelingt mir das mit sommerlichen Gerichten, die nach Urlaub, Mittelmeerküste und Sonne auf der Haut schmecken. 

Auf Gold kann man verzichten, nicht aber auf das Salz."

Auch im September ist noch Sommer

Da passt es ideal, dass wir im SELECTION by bofrost*Sommer Sale auch drei besonders köstliche Produkte um 20% reduziert haben, die Ihnen die Aromen des Mittelmeerraums auf den Tisch bringen. Dieses Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht, also sichern Sie sich Ihre Favoriten rechtzeitig.

Ohne Salz, ohne mich!

Ein römischer Gelehrter soll mal gesagt haben „Auf Gold kann man verzichten, nicht aber auf das Salz.“ Der Spruch hätte eigentlich auch von mir kommen können. Für mich gehört eine Prise Salz zu jedem Gericht dazu (natürlich in Maßen) und in meinem Gewürzregal befindet sich bereits eine stolze Sammlung besonders ausgefallener Salze versammelt. Meine Favoriten gibt es im Shop als unser Salzpaket “Weißes Gold”. Darin gibt es ein Meersalz mit mediterranen Kräutern in der praktischen Salzmühle und vier weitere außergewöhnliche Sorten: Meersalz aus Messolonghi mit Oregano und Sesam und geräuchert über Buchenholz, Himalayasalz aus der Provinz Punjab in Pakistan mit Kurkuma und anderen Gewürzen und ein Fleur de Sel aus Messolonghi. Damit fühlt man sich wie ein Sternekoch – versprochen.

Sommersalate mit fruchtiger Vinaigrette

An warmen Sommerabenden kommt bei uns eigentlich immer Salat auf den Tisch. Den peppe ich am liebsten mit den Salatdressings aus dem A L’Olivier Vinaigrette Saucen 3er Set in den Sorten Kokosnuss & Limette, Mango & Zitronengras, und Ananas & Basilikum auf. Damit kann ich jedem Salat die exotische Note geben, die ich gerade möchte, was für mich perfekt in die heiße Jahreszeit passt. Für frische Antipasti, wie zum Beispiel fruchtige Bruschetta, verwende ich dagegen ein hochwertiges Olivenöl und eine aromatische Gewürzmischung. Beides haben wir im Öl & Gewürze Set: „Mediterran” zusammengestellt. Gönnen Sie sich einen genussvollen Spätsommer und sichern sie sich unsere köstlichen Feinkost-Produkte jetzt noch zum Angebotspreis – nur solange der Vorrat reicht. 

Mit genießerischen Grüßen,
Ihre Katharina 


Schön und praktisch beim Picknick

Schön und praktisch beim Picknick

Meine liebsten Produkte für den Genuss unterwegs

Wer schon länger bei SELECTION by bofrost* dabei ist, weiß, wie ich zum Picknicken stehe. Ich liebe es über alles! Picknickprodukte für unseren Shop auszuwählen war für mich daher die allergrößte Freude. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange ich schon nach einer hübschen Picknickdecke gesucht habe. Ein schlichtes Modell zu finden, ist gar nicht so einfach. Aber ich dachte mir: „Alles was es gibt, gibt es auch in schön!“, und ich sollte Recht behalten: Die Sagaform Premium Picknickdecke ist für mich die ideale Mischung, denn sie sieht schlicht und edel aus und ist dabei so praktisch. Ich kann sie superschnell platzsparend zusammenpackenDank Klettverschluss, Tragegriff und einer kleinen Reißverschlusstasche funktioniert sie ein bisschen wie eine Handtasche, in der man kleine Gegenstände verstauen kann. Natürlich ist der Boden wasserfest beschichtet, so dass wir auch im feuchten Gras immer trocken bleiben. 

Ich dachte mir: „Alles was es gibt, gibt es auch in schön!“, und ich sollte Recht behalten."

Schmetterlinge erinnern an Omas Garten 

Meine Oma war so eine richtige „Garten-Oma“, die eigentlich von früh bis spät draußen war und ihre Pflanzen gehegt und gepflegt hat. Im Sommer waren wir Enkelkinder oft dabei und haben mitgeholfen (seien wir ehrlich, meistens haben wir nur gespielt). Wenn wir eine Pause gemacht haben, hat uns Oma selbstgemachten Holundersirup mit Sprudelwasser als Erfrischung serviert. Mitten im Garten, umgeben von Bienen, Schmetterlingen und dem Duft von Gras und Blumen  das ist genau die Erinnerung, die unser Gläserset Butterfly Garden bei mir auslöst. Deshalb passt es für mich perfekt zum Picknicken in der Natur und wenn ich meinen eigenen Kindern zum Spielen im Garten etwas zu trinken hinstelle. 

Meinen geliebten Kaffee habe ich überall dabei

Für mich ist mein Kaffee am Nachmittag eine der schönsten Angewohnheiten. Eigentlich ist es schon fast ein Ritual, bei dem ich mir mal zehn Minuten absolute Ruhe gönne – dann schaue ich nicht auf mein Handy, denke nicht an die Arbeit und genieße einfach den Moment. Wäre es nicht toll, dass auch immer unterwegs zu tun? Wenn wir mit dem Rad übers Land fahren und uns irgendwo niederlassen, habe ich immer den Stelton Isolierbecher mit heißem Kaffee dabei. Mal abgesehen von den praktischen Aspekten – der Becher hält Kaffee wirklich lange warm und ist komplett dicht – schlägt mein Herz als Design-Fan einfach höher. Die Dänen können unglaublich gut gradlinige, minimalistische Alltagsgegenstände entwerfen.

Picknick-Must-Haves jetzt mit 20% Rabatt

Ich freue mich riesig, dass wir drei meiner absoluten Picknick-Favoriten jetzt im Sale anbieten. 20% Rabatt auf ausgewählte Lieblingsprodukte gibt es aktuell in unserem Shop, aber nur solange der Vorrat reicht:


Ideale Begleiter für den Grillabend

Ideale Begleiter für den Grillabend 

Die ganz große Geschmacksvielfalt jetzt mit 20% Rabatt entdecken.

Solange das Sommerwetter noch zum Grillen einlädt, muss ich Ihnen unbedingt meine liebsten Begleiter für den Grillabend empfehlen. Auf diese drei sommerlichen Produkte gibt es aktuell in unserem Sommer-Sale 20% Rabatt – nur solange der Vorrat reicht.

Die kleine fruchtige Erfrischung

Ich habe ja bereits von dem neuen Sommer-Trendgetränk UPTIDE Hard Seltzer geschwärmt Dieses Getränkt bleibt wirklich meine Neuentdeckung des Jahres, denn es ist so erfrischend, fruchtig und schmeckt nicht zu süß, was mir besonders gefällt. Für alle, die noch nie Hard Seltzer probiert haben: Hier trifft Wasser auf Alkohol und natürliche Fruchtaromen. Es hat im Vergleich zum durchschnittlichen Bier deutlich weniger Kalorien und ist mal eine tolle Abwechslung vom ewig gleichen Pils. Mein Mann trinkt es übrigens auch super gerne. Im SELECTION by bofrost*Shop haben die Sorten Grapefruit, Limette und Lemon Ginger zu einem Probierpaket zusammengestellt, bei dem sie sich durch alle Sorten durchprobieren können. Probieren Sie doch als Sundowner mal Hard Seltzer statt Bier oder Aperol Spritz.

Apropos mal was Neues probieren: Statt immer nur Ketchup gibt es so viel exotische Saucenvarianten, mit denen Sie ihr Grillgut aufpeppen können.

Die ganze Saucenvielfalt

Apropos mal was Neues probieren: Statt immer nur Ketchup gibt es so viel exotische Saucenvarianten, mit denen Sie ihr Grillfleisch (oder Gemüse) aufpeppen können. Wir haben die beiden Probiersets der Saucenmanufaktur GEPP‘s mit jeweils drei tollen Varianten im Sale. Im GEPP‘s Saucen 3er Probierset „Besteller“ finden Sie beliebte Klassiker wie BBQ, Knoblauch Chili und Sesam. Wer das alles schon kennt von den Sorten Zitronengras Curry, Senf Kräuter und der Whisky-Pfeffer Edelsauce im GEPP’s Saucen 3er Probierset „Highlights“ auf jeden Fall begeistert sein. So hat man für jeden Gast am Tisch immer die richtige Sauce parat. Mein persönliches Favorit ist übrigens die Sesam-Sauce mit der man auf einem einfachen Hähnchenspieß gleich ein richtig toll asiatisch angehauchtes Highlight macht. 

Wenn Ihr Appetit geweckt wurde und Sie am liebsten direkt losgrillen würden: Sichern Sie sich jetzt 20% Rabatt. Nur, solange der Vorrat reicht.


Design-Klassiker für den Esstisch

Design-Klassiker für den Esstisch

Es wird schick auf dem Tisch.

„Form follows function – das war schon das Mantra der großen Designer der Bauhaus-Ära, die mit ihren gradlinigen Produkten zeitlose Klassiker geschaffen haben. Auch meine geliebten skandinavischen Designer haben einfach den Dreh raus,  Gegenstände von so ergreifender Schlichtheit und Eleganz zu entwerfen, die einfach zu allem passen. Vor allem aus Dänemark kommen so viele schöne Produkte, die ich mir für SELECTION by bofrost*angeschaut habe. Letztendes fiel die Entscheidung dann auf drei Produkte von dänischen Firmen, die auf jedem Esstisch toll aussehen und noch dazu unglaublich funktional sind Und das beste: Aktuell bekommen Sie im SELECTION by bofrost* Shop 20% Rabatt auf alle drei.

Der absolute Klassiker: Die Stelton EM77 Isolierkanne

Ist sie nicht schön? Mit ihren reduzierten Linien und der weißen Farbe könnte sie nicht cleaner – oder dänischer sein. Designer Eric Magnussen entwarf die Stelton EM77 Isolierkanne bereits in den 70ern und sie ist seitdem der Bestseller im Hause Stelton. Die Thermoskanne ist ein echtes Highlight, das einen Liter Kaffee oder Tee lange warmhält, wenn man sich beim Frühstück oder Nachmittagskaffee mal wieder genüsslich Zeit lässt. Besonders genial ist der Kippdeckel, der beim Ausgießen automatisch aufgeht (für unterwegs gibt es einen dichten Verschluss). Für alle die auf Nachhaltigkeit bei den Materialien achten: Die Kanne ist komplett BPA- und phthalatfreiund jedes Einzelteil nachgekauft und ausgetauscht werden. So haben Sie richtig lange etwas von Ihrer Kanne. 

Auch meine geliebten skandinavischen Designer haben einfach den Dreh raus Produkte von so ergreifender Schlichtheit und Eleganz zu entwerfen, die einfach zu allem passen.

Rosendahl-Helferlein für eiskalten Genuss

Ein Gläschen Rosé in Ehren kann keiner verwehren, oder? Ich trinke gerne weißen und Rosé-Wein und das am liebsten gut gekühlt. Dabei hilft mir der Rosendahl Grand Cru Weinkühler. Auch hier trifft Funktionalität auf edle Form: Glänzender Edelstahl und die dekorativen Rillen lassen ihn fast wie eine moderne Skulptur aussehen. Ganz egal, wie ich den Esstisch dekoriere, eigentlich passt die Kanne immer zu allem und spiegelt übrigens ganz wunderbar Kerzenlicht – das gefällt mir besonders für romantische Abende mit meinem Mann. Der „Design-Zwilling“ zum Weinkühler ist unser wunderschöner Rosendahl Grand Cru Eiswürfelbehälter. Zeitlos schön und mit der kleine Eiswürfel-Zange auch noch richtig praktisch. Der steht bei uns eigentlich immer auf dem Tisch, wenn wir mal einen Moscow Mule oder einen erfrischenden Gin Tonic genießen. Und ich freue mich dabei jeden Mal, wie gut alles auf unserer Tafel zusammenpasst. 

Jetzt gibt es 20% auf zeitloses Design

Ich habe in bester Sommer-Laune ein wunderbares Rabatt-Paket für Sie geschnürt: Im SELECTION by bofrost*Sommer Sale bekommen Sie jetzt auf 12 meiner Lieblingsprodukte jeweils 20% Rabatt. Natürlich sind auch dir drei Design-Stücke für Ihren Esstisch dabei. Jetzt ist ihre Chance, sich eines (oder alle drei) der schicken Teile zu sichern, sein Sie also schnell: Die 20% Rabatt gibt es nur, solange der Vorrat reicht. Zum Sale geht es hier entlang:


Tag im Freibad

Sommerspaß im Freibad

Katharinas Schwimmbad-Must-Haves

Meine Kinder haben Sommerferien und das Wetter ist perfekt für einen Tag im Freibad. Als kleines Mädchen war ich selbst jeden Tag in unserem Kleinstadt-Freibad und habe im Wasser geplanscht, bis meine Finger ganz schrumpelig waren und meine Haare nach Chlor rochen. Dazu hab es immer ein leckeres Eis oder eine Tüte Schwimmbad-Pommes (die schmecken dort einfach irgendwie anders). Vollkommen klar also, dass ich immer dabei bin, wenn Hannah und Paul ins Schwimmbad wollen.

Schnorchel und Schwimmtiere sind immer dabei

Schnorchel, Taucherbrille, Schwimmring, Beachtennis – wenn wir im Schwimmbad auftauchen, sind wir bepackt wie für einen zweiwöchigen Urlaub. Mehr Schwimmtiere, mehr Spaß, oder? Und wer mich kennt, weiß, dass ich gerne gut vorbereitet bin und lieber ein bisschen zu viel mitnehme. Zum Glück habe ich ja Kinder, die mit Begeisterung die ganzen aufblasbaren Tiere schleppen. Damit ich meine „Schwimmbad-Must-Haves“ nicht vergesse, habe ich eine Packliste zusammengestellt, die ich einfach abhaken kann.

„Schnorchel, Taucherbrille, Schwimmring, Beachtennis – wenn wir im Schwimmbad auftauchen, sind wir bepackt wie für einen zweiwöchigen Urlaub.“

Katharinas Schwimmbad-Packliste

Die absoluten Basics habe ich immer schon in meiner Schwimmbadtasche liegen, damit ich sie nicht vergesse:

  • Sonnencreme: Sonnenschutz ist ein wichtiges Thema und ich habe immer eine große Flasche Sonnencreme dabei, damit ich mich und die Kids eincremen kann. LSF 30 ist für uns das Minimum und nach dem Schwimmen wird nachgecremt.
  • Taucherbrillen: Chlor in den Augen macht keine Spaß, daher habe ich immer Schwimmbrillen für uns dabei. Für die Kids natürlich in Kindergrößen.
  • Picknickdecke: Unsere geniale wasserfeste Picknickdecke leistet uns auch im Schwimmbad wunderbare Dienste.
  • Pflaster: Ich bin auch immer wieder erstaunt, wie schnell sich die Kids im Schwimmbad kleine Kratzer holen. Daher habe ich immer wasserfeste Pflaster im Gepäck.

Schwimmen, tauchen, Turmspringen, das alles macht hungrig. Da man sich nicht nur von Schwimmbad-Pommes ernähren kann, habe ich immer die Taschen voller Snacks:

  • Eiscremekühler: Richtig gute Eiscreme von zuhause können wir mit dem fantastischen Eiscremekühler auch unterwegs genießen. Nie wieder geschmolzenes Eis!
  • Heißer Kaffee: Nachmittags in der Sonne einen Kaffee trinken ist für mich absoluter Luxus. Mit meinem eleganten Thermosbecher kann ich das auch im Schwimmbad. Wenn mein Mann auch mit dabei ist, füllen wir gleich eine ganze Thermoskanne.
  • Badeschlappen: Flip-Flops, Latschen, eigentlich egal, Hauptsache man hat ein Paar wasserfeste Schuhe dabei, mit denen man im Schwimmbad auf Toilette gehen kann.

 

Mit besten Ferien-Grüßen,
Katharina


Zimmerpflanzen

Pflanzen-Tipps für Anfänger 

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für den Urwald im Wohnzimmer

Ich habe am Anfang einige Pflanzen „zu Tode gepflegt“, weil ich nicht wusste, wie häufig ich sie gießen sollte, wie viel Dünger sie brauchen und wie viel Sonne sie vertragen.

Irgendwie ist es komisch bei Zimmerpflanzen von einem „Trend“ zu sprechen. Schließlich hatte schon meine Oma die Fensterbank voller Kakteen und Begonien. Aber es ist wirklich so, dass bei mir zu Hause und bei meinen Freundinnen in den letzten Jahren eine Menge Grünpflanzen eingezogen sind. Ich liebe meine immergrünen Mitbewohner wie Familienmitglieder – mein Mann findet das witzig und zieht mich damit auf, wenn ich mal wieder mit meiner Monstera oder meiner Calathea spreche. Das ist mir aber egal, schließlich gedeihen die beiden wirklich prächtig. Das liegt bestimmt daran, dass ich ihnen so viel Aufmerksamkeit schenke.

Grüner Daumen oder pflegeleichte Pflanzen?

Ob man nun mit seinen Zimmerpflanzen spricht oder nicht: Aufmerksamkeit und die richtige Pflege brauchen sie auf jeden Fall, um sich gut zu entwickeln. Ich habe am Anfang einige Pflanzen „zu Tode gepflegt“, will ich nicht wusste, wie häufig ich sie gießen sollte, wie viel Dünger sie brauchen und wie viel Sonne sie vertragen. Mit der Zeit habe ich aber ein paar Pflanzenarten gefunden, die unverwüstlich sind und die ich auch Pflanzen-Anfängern ans Herz legen kann. Wenn Sie ein paar Grundregeln befolgen, haben Sie mit diesen Pflanzenarten lange Freude.

Drei pflegeleichte Grünpflanzen für absolute Beginner

Diese drei Pflanzen eignen sich auch ausgezeichnet für Anfängerinnen und Anfänger: Sie sind pflegeleicht, robust und verzeihen viel. Ein Tipp, der immer gilt: Die Wurzeln sollten nie im Wasser stehen, das nennt man Staunässe, und die sorgt dafür, dass selbst bei sonst anspruchslosen pflanzen die Wurzeln faulen. 

 

  • Efeutute / Epipremnum aureum: Mäßig gießen, wenn die Erde ca. 2 cm tief angetrocknet ist – das mag die Efeutute. Mit dem Efeu besteht übrigens trotz ihres Namens keine Verwandtschaft. Sie steht gerne halbschattig und ist kein Fan von praller Mittagssonne. Alle zwei Wochen kann man ihr etwas Flüssigdünger mit dem Gießwasser zuführen (im Winter seltener).
     
  • Bogenhanf / Sansevieria trifasciata: Genügsam ist er, der Bogenhanf. Er verzeiht auch einen nicht so optimalen Standort und braucht wenig Wasser. Wer dieses Pflänzchen richtig glücklich machen will, stellt es hell und warm im Halbschatten auf und gießt nur mäßig, und auch nur dann, wenn die Oberfläche der Erde angetrocknet ist. Dieses darf übrigens gerne nährstoffarme Kakteenerde sein, denn der Bogenhanf ist eine Sukkulente.
     
  • Grünlinie / Chlorophytum comosum: Die Grünlilie ist erfreulich anspruchslos und daher auch als Büropflanze beliebt. Sie steht gerne sonnig bis halbschattig und sollte im Frühling und Sommer regelmäßig gegossen werden, allerdings kann sie auch Trockenepisoden gut überstehen. Im Winter bitte nur sparsam gießen. Vermehren lässt sich die Grünlilie einfach über Ableger. 

Schöne Übertöpfe für meine Zimmerpflanzen

Das Beste an einem neuen Hobby ist ja immer die Möglichkeit, schickes Zubehör zu shoppen. Für meine Zimmerpflanzen habe ich ein richtig stylishes Set aus Pflanzenkübeln in drei verschiedenen Größen gefunden (sie sind sogar für den Outdoor-Einsatz geeignet). Die Töpfe sind aus Kunststoff und daher praktisch und leicht. Optisch erinnern sie aber eher an wolligen Grobstrick und machen das Wohnzimmer richtig skandinavisch gemütlich, oder auch „hyggelig“, wie die Dänen sagen.  

 

Mit botanischen Grüßen 

Katharina 


Darauf achte ich bei der Messerpflege

Darauf achte ich bei der Messerpflege 

So bleiben Messer lange scharf und schön

Wer viel in der Küche steht, weiß genau, wovon ich spreche: Es gibt nichts Schlimmeres, als ein stumpfes Messer. Es ist nicht nur schrecklich nervig, mit stumpfer Klinge zu arbeiten, weil man viel mehr Kraft aufwenden muss und dann weiches Gemüse schnell zerdrückt, statt es zu schneiden. Nein, es ist auch richtig gefährlich: Mit stumpfen Messern rutscht man schneller ab und weil man mit mehr Druck arbeitet als bei scharfen Klingen, verletzt man sich im schlimmsten Fall noch ernsthafter.

"Weil ich endlich mal ein richtig gutes, scharfes Messer in der Küche haben wollte, habe ich nach einem guten Universal-Messerset gesucht."

Ein praktisches Messerset für alle Aufgaben

Weil ich endlich mal ein richtig gutes, scharfes Messer in der Küche haben wollte, habe ich nach einem guten Universal-Messerset gesucht. Die Herausforderung: Es soll super scharf sein und möglichst vielseitig einsetzbar: Gemüse Julienne schneiden, Fleisch und Fisch filetieren, auch mit harten Stücken sollten sie fertig werden. Bei meiner Recherche bin ich dann auf das Coollinato 3er Messerset gestoßen, das mich wirklich überzeugt hat. Damit erledige ich jede Schneideaufgabe in der Küche, die Klingen sind aus super scharfem japanischen Stahl und praktischerweise ist direkt ein Klingenschutz mit dabei. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe herausgefunden, wieso so ein Schutz sinnvoll ist und was ich noch tun kann, um meine Messer lange schön und scharf zu halten.

Meine Tipps: So bleiben Messer lange scharf

Tatsächlich habe ich bisher vieles falsch gemacht, wenn es um meine Messer ging. Ich habe sie zum Beispiel lose in der Schublade mit anderem Besteck aufbewahrt – ein wirklich blöder Fehler. So wird die Klinge nämlich schneller wieder stumpf. Falls Sie jetzt auch dachten: „Das ist mir neu!“ habe ich hier meine besten Tipps für die Messerpflege gesammelt:

  • Lose in der Schublade mit anderem Besteck liegen, sollten Messer nie. Die Klinge nutzt sich beim Kontakt mit anderen Metallgegenständen besonders schnell ab. Ein Klingenschutz oder ein Messerblock sind die bessere Wahl.
  • Schneidebretter aus Glas oder Marmor sind zwar schön, aber für die Klinge des Küchenmessers Gift. Auf solchen harten Materialien wird das Messer schnell stumpf. Schneidebretter sollten daher aus “weicheren” Materialien wie Holz oder Plastik sein.
  • Messer mit Holzgriff brauchen besondere Pflege: Der Griff wird durch häufiges Waschen schnell trocken und spröde. Dem kann man wunderbar mit Speiseöl (z.B. Olivenöl) entgegenwirken. Einfach den Griff regelmäßig mit Öl behandeln.
  • Scharfe Messer haben nichts in der Spülmaschine verloren! Wer seine Klinge liebt, spült von Hand und trocknet danach direkt (vorsichtig) die Klinge ab, um Wasserflecken zu verhindern

Ich hoffe, mit diesen Tipps haben Sie auch noch lange Freude an ihren Messern und generell in der Küche. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten: Mit dem richtigen Werkzeug machen auch lästige „Schnibbelarbeiten“ plötzlich viel mehr Spaß.

Schnittige Grüße

Katharina